3. März 2022

Schnaps eisgekühlt?

Darf guter Schnaps ins Eisfach?

Gerade im Sommer werden wir öfter gefragt, ob der ein oder andere Schnaps nicht auch gekühlt gut schmeckt. Prinzipiell scheiden sich bei der Frage ob eisgekühlt oder zimmerwarm die Geister. Da sind die einen, die so gar nichts mit warmen Getränken anfangen können und die anderen, die auf gepflegt dezenten Genuss bei Zimmertemperatur setzen. Grundsätzlich empfehlen und bevorzugen wir Zimmertemperatur wenn es um unsere Holzlinie Alte Tiroler Schnäpse geht. Die gesamte Aromen-Vielfalt kann sich nämlich nur dann entwickeln.

Aber wir wollten es jetzt genau wissen und haben die Kollegen von Qualitätssicherung und Produktion gefragt, welche Spirituosen möglicherweise doch ins Eisfach dürfen und warum und welche besser nicht. 

Die Prozente machen’s

Jede Spirituose hat einen bestimmten Anteil an reinem Alkohol. Der Gefrierpunkt dieses Reinalkohols liegt bei -114,5°C. Reinen Alkohol könnte man folglich in jede handelsübliche Kühltruhe geben und das so lange man möchte. Nur wer hat schon reinen Alkohol zu Hause?

Handelsübliche Tiefkühlschränke erreichen Temperaturen von bis zu -24°C. Da wird es dann auch schon für 40%igem Obstschnaps kritisch. Grundsätzlich gilt zwar, dass alles was über 40%Vol Alkohol aufweist, in das Eisfach darf. Trotzdem ist Vorsicht geboten.

Spirituosen und ihr Gefrierpunkt

Bier mit 4,5 bis 6,5 % Vol. gefriert ab etwa -2 °C Wein und Sekt mit ca. 10-12 % Vol. ab etwa ca. -5 °C Likör mit 18 % Vol. ab ca. -8 °C Obstler mit 35 % Vol. ab ca. -18 °C Obstbrand, Gin, Wodka mit 40 % Vol. ab ca. -22 °C. Wein und Sekt sollte also niemals ins Gefrierfach, Liköre und leichtere Obst Spirituosen auch nicht. 

Wieso guter Obst Schnaps trotz 40% nicht ins Eisfach gehört

Ein guter Obst Schnaps ist ein Stück Natur. Während der Gärung, die ein ganz natürlicher Prozess ist, verwandelt sich der Fruchtzucker des Obstes in Alkohol. Die alkoholhaltige Maische wird anschließend destilliert. Da wir unsere Obstschnäpse naturbelassen abfüllen und sie nicht übermäßig filtern, enthalten sie sogenannte Schleimstoffe oder Fruchtöle. Diese kleinsten Bestandteile, die mit freiem Auge nicht sichtbar sind, reagieren mitunter auf Kälte.

Ein 35%iger Obstschnaps reagiert ab etwa -10°bis -15° Celsius empfindlich. Je natürlicher er hergestellt ist, umso schneller reagiert er und trübt ein. Wir empfehlen Obstschnäpse bei Zimmertemperatur zu lagern und auch zu trinken. Das ganz einfach deshalb, weil die natürlichen Aromen dann intensiver erlebt werden können.

Zurück zu Blog Liste

10€ Newsletter Bonus

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an
und profitieren Sie mit einem 10€ Gutschein
von exklusiven Angeboten in unserem Partnershop
www.alpenlaendische-spezialitaeten.com

Socials

Auf diesen socialmedia Kanälen können Sie uns gerne Folgen.
Social Wall
crossmenu
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram